Montreet

Warum sollte man Sport machen in der Natur, mit Kleidung, die der Umwelt schaden? Das macht für Nadine Schratzberger einfach keinen Sinn. Sie hat Mode studiert und entwirft schon seit über sieben Jahren Sportartikelkollektionen. Seit 2016 stellt sie alles in ihrem Alltag auf einen ökologischen Lebensstil um und kämpft vor allem in ihrer Garderobe um mehr Nachhaltigkeit. 2018 hat sie das Sportswear Label Montreet gegründet, mit dem sie das umsetzt, was sie sich bezüglich Nachhaltigkeit und Qualität von allen Modeherstellern wünscht. Montreet verpflichtet sich freiwillig, Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen umzusetzen, wie zum Beispiel menschenwürdige Arbeit und nachhaltiges Wachstum oder Bekämpfung des Klimawandels und dessen Auswirkungen.

Material und Herstellung

Als Material für ihre Sportbekleidung verwendet Montreet hauptsächlich recycelte oder recycelbare Materialien. Die für die Jacken verwendeten Textilien sind ÖKOTEX Standard-100 und BLUESIGN geprüft, produziert werden sie in Europa. Die Jacken sind PTFE- und PFC-frei. PTFE steht für Polytetrafluorethylen und PFC für per- und polyfluorierte Chemikalien. Sie sind kaum abbaubar und verbleiben für einen sehr langen Zeitraum in der Umwelt. Für den menschlichen Körper sind die Stoffe schädlich, sie stehen im Verdacht, hormonwirksam und krebserregend zu sein. Die Auswirkungen sind aber noch nicht abschliessend erforscht. Das Ziel von Montreet ist eine Kreislaufwirtschaft, in der alle Materialien und Wertstoffe wiederverwendet oder -verwertet werden. #TheCircleofMontreet

Nachhaltige unisex Sportjacke aus recyceltem Polyester
299.00 CHF
0 Bewertungen
Nachhaltige unisex Jogging-Jacke aus recyceltem Polyester
319.00 CHF
0 Bewertungen
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln