Nachhaltigkeitslexikon

Montag, 17. August 2020

B wie Baby-Alpakawolle

Baby-Alpakawolle gehört zu den edelsten Wollarten der Welt. Sie ist ganz besonders weich, warm und flauschig und dennoch widerstandsfähiger und leichter als Schafwolle. Aufgrund des Namens könnte man vermuten, dass die Wolle von Alpaka-Babies ist. Das ist aber gar nicht unbedingt der Fall.

Photo by Josiah Farrow on Unsplash

Photo by Josiah Farrow on Unsplash

Photo by Yuvy Dhaliah on Unsplash

Photo by Yuvy Dhaliah on Unsplash

Die für Baby-Alpakawolle verwendeten Fasern sind jedoch mit 20 bis 23 Mikron besonders fein. Das kann Wolle aus der ersten Schur eines Alpaka-Babys sein oder einfach die feinste Wolle eines ausgewachsenen Alpakas. Je feiner die Wolle, desto höher die Qualitätsstufe. Deshalb gehört Baby-Alpakawolle zu den wertvollsten Textilfasern überhaupt.

Qualitätsstufe

Dicke

Baby Royal

unter 20,0 Mikron

Baby Alpaca

20,1 – 23,0 Mikron

Superfine

23,1 – 26,9 Mikron

Medium

27,0 – 30,9 Mikron

Strong

31,0 – 35,9 Mikron

Coarse

36,0 Mikron und stärker

 1000 Mikron = 1 Millimeter
 

Weitere Informationen zu den Eigenschaften von Alpakawolle findest du unter A wie Alpakawolle.